lisa eckart kann schon ihre scheiße raushauen – aber meinungsfreiheit heißt nicht “jede*r/m ist es erlaubt, vor alman-fernsehpublikum rassistische/antisemitische/lgbtq-feindliche klischees zu reproduzieren” – sie darf aber gerne mit der örtlichen mülltonne reden 🙂